Langsam geht es in die Endphase der Vorbereitung des Bürgerentscheides für die Verantwortlichen der Bürgerinitiative pro Umgehung Meckenhausen. Seit dem gestrigen Samstag stehen auch in Sindersdorf die Banner der Initiative als gut sichtbares Zeichen des Bürgerwillens für eine Ortsumfahrung von Meckenhausen und Sindersdorf. Im Gespräch mit dem Sindersdorfer Ortsprecher Werner Brandl und mit Ludwig Ramsauer von der BI Meckenhausen wurde deutlich, dass in beiden Ortsteilen eine deutliche Mehrheit hinter dem Vorhaben steht. Die Unterschriftensammlung ist bis auf wenige Ausnahmen fast abgeschlossen und Ramsauer zog eine kurze positive Zwischenbilanz. Die sachlich vorgetragenen Argumente können wohl überzeugen. Im nächsten Schritt sollen die Unterschriften bei der Stadt abgegeben werden, um von der Verwaltung geprüft werden zu können. Die Initiatoren des Bürgerbegehrens wünschen sich eine hohe Wahlbeteiligung wohl stattfindende Wahl in einigen Wochen.