Hauptmenü

Schützenverein kürte seine Könige

 

Gespannte Gesichter gab es im Schützenheim bei der Königsproklamation. Die Königsfeier ist für den Schützenverein Meckenhausen jedes Jahr aufs Neue das Highlight des Vereinsjahres. Schützenmeister Christian Körner eröffnete den kurzweiligen Abend und durfte zahlreiche Gäste begrüßen. Bei der Jugend ging die Königswürde an Julian Stritzke, der seinen Titel zum 3. Mal verteidigen konnte. Die Ränge der Ritter erreichten Jakob Stritzke und Jana Salfer. Körner stellte bei der Königsproklamation im Erwachsenenbereich Stefan Waffler als neuen Regenten vor, der sich den Titel mit einem 140,0-Teiler sicherte. Der bisherige Schützenkönig Matthias Lehner durfte an diesem Abend die Königskette an seinen Nachfolger übergeben. Als „Ritter zur Rechten“ steht ihm David Metzger zur Seite und als „Ritter zur Linken“ Ludowika Walter.

Auch beim Preisschießen waren stattliche Preise zu gewinnen. Jugendschützenkönig  Julian Stritzke belegte bei den Jugendlichen den ersten Platz, gefolgt von Jana Salfer und Jakob Stritzke. Bei den Erwachsenen war David Metzger mit einem beachtlichen 43,4-Teiler der beste Schütze. Die weiteren Plätze belegten Christian Körner (47,5-Teiler), Alfred Pröbster (56,5-Teiler), Matthias Lehner (73,2-Teiler) und Stefan Waffler (79,2-Teiler). Der Wanderpokal im Luftpistolenschießen ging in diesem Jahr an Bernhard Brandl, der mit 160 Ringen das beste Ergebnis ablieferte.

Neben der Proklamation des Schützenkönigs standen bei der Königsfeier Ehrungen auf dem Programm. David Metzger wurde mit der Leistungsnadel in Silber für 150 geschossene Wettkämpfe mit dem Luftgewehr geehrt und Markus Struller erhielt die Leistungsnadel in Gold für 200 Wettkämpfe.

Zum Abschluss verwies Schützenmeister Körner noch auf bevorstehende Veranstaltungen, an denen Abordnungen des Vereins teilnehmen, wie etwa dem Gauschützenfest am Pfingstsonntag in Pyrbaum und der Feier anlässlich des 60jährigen Jubiläums der Schützengesellschaft Häusern, bevor es zum gemütlichen Teil des Abends überging.