Hauptmenü

63 Teilnehmer beim Sonnenblumenwettbewerb

63 meist riesige Exemplare durfte die Jury beim Sonnenblumenwettbewerb des Obst- und Gartenbauvereins Meckenhausen begutachten und vermessen. Im Frühjahr wurden - in Kooperation mit der Grundschule Meckenhausen - Sonnenblumenkerne an alle Schüler verteilt, so dass viel Zeit zum Hegen und Pflegen der Gewächse zur Verfügung stand. Während der Auswertung und Ermittlung der Gewinner konnten es sich die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen im Pfarrheim gemütlich machen. Bevor die Ergebnisse bekannt gegeben wurden, nutzten die Vorsitzenden Albert Hofbeck und Anton Geidl die Gelegenheit, sich bei der Raiffeisenbank am Rothsee, die jedes Jahr einen großen Teil der Sachpreise finanziert, zu bedanken. Der Dank ging außerdem an alle Helfer und Teilnehmer. Es folgte kurz die Erklärung der Berechnung der Bewertungszahl, die aus der Länge des Stammes und dem Durchmesser der Blüte ermittelt wird. Erster Platz beim Wettbewerb und damit Sonnenblumenkönig 2019 wurde Julian Dekorsy aus Meckenhausen. Seine Sonnenblume war beachtliche 3,70 Meter hoch und die Blüte hatte einen Durchmesser von 43 Zentimetern. Auf dem zweiten Platz landete Sebastian Winkler, dessen Sonnenblume 3,42 Meter maß und mit 46 Zentimetern den größten Blütendurchmesser vorweisen konnte. Auf dem dritten Platz schaffte es die Sonnenblume von Niklas Theimer, deren Höhe 3,25 Meter und der Blütendurchmesser 43 Zentimetern betrug. Mit leeren Händen brauchte allerdings niemand nach Hause gehen, da alle Teilnehmer sich aus einem großzügigen Angebot einen Sachpreis aussuchen durften. Von den Gewinnersonnenblumen werden vom OGV jedes Jahr alle Kerne geerntet, getrocknet und bis zum Frühjahr aufbewahrt, wo sie dann wieder an alle Schüler der Grundschule Meckenhausen verteilt werden.