Hauptmenü

Ministrantenausflug mit den neuen T-Shirts

T-Shirt hinten
Ab sofort sind unsere Ministranten nicht mehr nur im Gottesdienst an der Kleidung zu erkennen. Künftig werden sie auch bei Ausflügen und bei den Ministrantentagen des Bistums einheitlich auftreten. Die neuen T-Shirts in gelber Farbe, in denen man die Ministranten künftig öfters sehen wird, zeigen vorne auf der Brust einen Ministrant in voller Aktion - beim Weihrauch Schwenken. Auf dem Rücken ist die Pfarrkirche dargestellt, eingekreist vom Schriftzug "Ministranten Meckenhausen".

* * * * *

Die erste Gelegenheit, die neuen T-Shirts anzuziehen, war beim diesjährigen Ministrantenausflug. Mit einer kleinen Verspätung kam der Zug mit fast 30 Ministranten am 29. Juni am Augsburger Hauptbahnhof an. Pfarrer Seger, der einige Zeit in Augsburg studiert hatte, konnte in einer kurzen Stadtführung einiges zur Stadtgeschichte, zu wichtigen Personen und Orten sagen. So erreichte die Gruppe den Dom. In einer Seitenkapelle feierten sie die hl. Messe zum Hochfest der Apostel Petrus und Paulus.
Nach dem Mittagessen führte ein "kleiner" Verdauungsspaziergang bei Nieselregel zur Augsburger Puppenkiste. Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer waren da, Urmel aus dem Eis und Ping, den Pinguin mit der legendären "Mupfel" traf man ebenso wie den Räuber Hotzenplotz.

DracheIn einer Führung erfuhren die Ministranten Näheres zur Puppenkiste, die es von einem kleinen Familienbetrieb zu deutschlandweiter Bekanntheit brachte. Dabei sind die Marionetten nicht nur Kindertheater: auch Opern (die Zauberflöte etwa oder Don Giovanni, beides von W.A.Mozart) gehören ins Repertoire. Die Ministranten durften sich auch selber als Puppenspieler versuchen und ließen Giraffen, Zwerge und Prinzessinnen durch die Gänge laufen. Und am Ende probierten die Kinder den Kostümfundus des Theaters an und verwandelten sich mit Hilfe von edelsteinbesetzten Kleidern, Perücken und Schminkstiften selber in Könige und Edelleute.

Zurück in der Stadt war noch Zeit für ein Eis, ehe sich die Truppe wieder zum Bahnhof begab und die Rückfahrt antrat.