Hauptmenü

5 Tage Pilgerfahrt
"Auf den Spuren des hl. Martin"

Die Wallfahrt 2010 ging nach Frankreich. Dort besuchten wir einige wichtige Orte, die mit dem Leben des hl. Martin in Verbindung stehen: Tours und Amiens.

Ein ganzer Bus voll Wallfahrer machte sich frühmorgens um 5:30 Uhr auf den Weg und fuhr über Heilbronn und Kaiserslautern nach Saarbrücken. In der Kirche St. Martin in Saarbrücken-Fechingen feierten wir die erste heilige Messe. Dann ging es weiter über Metz nach Paris.

BasilikaAm Mittwoch machten wir uns mit unserer Reiseführerin auf nach Tours, wo wir zunächst die Basilika St Martin ansteuerten. In der Krypta, am Grab des hl. Martin, feierten wir die hl. Messe, bevor wir nach einem Picknick noch Gelegenheit hatten, die Kathedrale St Gratien zu besuchen.

Am Donnerstag zeigte uns Madame Paula ihre Heimatstadt Paris. Stationen waren Notre Dame de Paris, die Champs Elysées und der Arc de Triomphe, der Louvre und natürlich der Eiffelturm.

Am Freitag kamen wir nach Amiens, den Ort, wo Martin als Soldat stationiert war und mit dem Bettler seinen Mantel teilte. Die beeindruckende Kathedrale tröstete uns darüber hinweg, dass in ganz Amiens nichts mehr an die Römerzeit und nur ein verstecktes Relief an die berühmte Tat Martins erinnert.

Der Besuch der Krönungskathedrale von Reims mit den berühmten Chagall-Fenstern bildete den Schlußpunktder gelungenen Wallfahrt.

  • 01_stmartin_saarbrucken
  • 02martin_saarbrucken
  • 03_stadedefrance
  • 04_gruppe1
  • 05_gruppe2
  • 06_gruppe3
  • 07_gruppe4
  • 08_martinstatue_tours
  • 09_tours_basilique